Verlobung Ideen – Antrag und Pflichten?

Der Heiratsantrag ist die emotionalste Handlung in die traute Zweisamkeit. Es gibt unzählige phantasievolle Ideen und Formen, wie, wo und wann man seinen Schatz die Frage stellt: „Willst du mich heiraten?“ Jedoch kann diese bedeutungsvolle Frage mit einer nicht alltäglichen Begebenheit oder Situation verbunden werden.

Bei den meisten Menschen gehört ein außergewöhnlicher Moment der Ruhe und Zweisamkeit dazu, währenddessen andere die Frage in aller Öffentlichkeit stellen und sich zu ihrer Liebe bekennen.

Ideen zum Antrag

1. Annoncieren Sie den Heiratsantrag in der Zeitung.
2. In einem selbst kreierten Adventskalender könnten Sie einen wunderschönen Ring verstecken.
3. Basteln sie ein Buch mit Bilder der gemeinsam erlebten Zeit, auf der letzten Seite stellen Sie die Frage: „Willst du meine Frau werden?“
4. Kaufen Sie einen Diamanten aus Herz und lassen die Frage: „Ich liebe dich, willst du mich heiraten?“ eingravieren.

Verlobungsringe

ringeEin Ring ist schon immer ein Symbol der Liebe und der ewigen Treue gewesen. Der Verlobungsring wird in Deutschland als offenkundiges Zeichen der Zusammengehörigkeit und Einigkeit am Ringfinger der linken Hand getragen. In vielen Fällen treffen die Brautpaare die Entscheidung, schon zur Verlobung die Hochzeitsringe zukaufen und diese dann während der Hochzeitszeremonie von der linken auf die rechte Hand zu wechseln. Der Verlobungsring sollte ganz nach dem Geschmack der zukünftigen Braut sein und sie zu Tränen rühren. Das bedeutet, der Ring sollte mit viel Geschmack und mit Herzblut ausgesucht werden. Beispiele finden sich in großer Auswahl z. B. hier.

Tipp: Der schönste Ring ist der, welcher mit viel Phantasie und Liebe selbst entworfen wurde anstatt ihn einfach beim Juwelier zukaufen, denn persönlicher kann ein Verlobungsring nicht sein. Wichtig ist nur, dass Mann weiß, was seiner zukünftigen Braut gefällt. Ein Blick in ihren Schmuckkasten hilft sicherlich weiter.

Rechte und Pflichten

Eine Verlobung ist ein gegenseitiges Versprechen, dass durch Mann und Frau besiegelt wird zukünftig die Ehe miteinander einzugehen. Eine Verlobung ist im weitesten Sinne rechtlich gesehen ein Vertrag, aber ein Verlöbnis muss weder schriftlich, noch vom Notar oder im kirchlichen Rahmen erfolgen. Hin und wieder kommt es vor, dass einer der Partner die Verlobung wieder lösen möchte. Dieser kann ohne Probleme sein Eheversprechen wieder zurücknehmen.

Traditionsgemäß sollte immer der Mann der Frau die Frage aller Fragen stellen. Heutzutage spricht auch nichts dagegen, wenn die Frau den ersten Schritt macht.


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • verlobung rechte und pflichten

Bildquelle: Tony Hegewald - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Verlobung Ideen – Antrag und Pflichten?