Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

Alles bis auf das Wetter kann perfekt geplant werden!

Steht der schönste Tag im Leben eines Brautpaares bevor, gibt es einiges zu planen und zu koordinieren. Die Hochzeitsvorbereitungen nehmen viel Zeit in Anspruch und sollten, damit wirklich nichts vergessen wird, am besten nach ihrer Wichtigkeit direkt von der Hochzeitsliste abgearbeitet werden.

Modern und eine traumhafte Erinnerung an diesen Tag sind Hochzeitsmagazine oder Hochzeitszeitungen, die noch lange nach dem Event emotional an die Hochzeit denken lassen.

Eine Hochzeitszeitung als Gastgeschenk und Dankeschön

hochzeitspaarDie Hochzeitszeitung ist ein ideales Präsent für alle geladenen Gäste. Nicht nur die Vorbereitung, sondern auch die Gestaltung nimmt einige Zeit in Anspruch und bedarf einer umfassenden und ausgiebigen Bildersuche. Ob als Hochglanzmagazin oder als “Newsblatt”, der Weg vom Kennenlernen bis zum Ja-Wort können zum Inhalt einer speziellen und für die Hochzeit gefertigten Zeitung werden. In Kombination mit persönlichen Fotos der schönsten und wichtigsten Momente hat sich Storytelling in der Gestaltung von Hochzeitszeitungen bewährt und sorgt für einen leichten und angenehmen Lesefluss.

Dabei müssen witzige oder skurrile Momente nicht ausgespart werden, sondern verleihen der Zeitung das gewisse Etwas und sorgen für humoristische Einlagen. Im Stil ist das Brautpaar frei, kann zwischen einer modernen und witzigen Hochzeitszeitung, einem edlen Hochglanzmagazin im Presseformat, oder einer Art Jahrbuch wählen und je nach Wunsch mit so vielen Bildern wie möglich arbeiten.

hochzeitskarteDie Hochzeitszeitung ersetzt die Grußkarte nach der Veranstaltung und wird den Gästen zum Ende der Feierlichkeit überreicht. Da das eigentliche Event, die Eheschließung noch fehlt, gehört ein Platzhalter auf der letzten Seite zu einem beliebten Stilelement und wird später durch das eingeklebte Foto ersetzt.

Hochzeitsvorbereitungen planen und aufteilen

Damit sich die Freude auf die Hochzeit nicht trübt und in den vielen Aufgaben der Vorbereitung untergeht, sollten Sie sich als Brautpaar helfen lassen und können das gewünschte Hochzeitsmagazin designen lassen, Freunde und Familien, oder auch einen professionellen Wedding Planner einbeziehen. Am besten gelingt die Organisation, wenn Sie jedem Helfer eine klare Aufgabe zuweisen und verschiedene Vorbereitungen “outsourcen”.

Sie können neben der Familie und dem Beruf nicht alles selbst organisieren und planen, da Sie sonst unter Stress geraten und wichtige Dinge ganz einfach vergessen würden. Eine frühzeitige Planung lohnt sich und sorgt für einen reibungslosen Organisationsablauf.

Tipp: Ein Zauberer lockert die Feier auf. Mehr hier.


Bildquelle: Rita Köhler - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Tipps zur Hochzeitsvorbereitung