Tipps für die Hochzeit mit Kind

Die Familiengründung findet heute nicht mehr unbedingt erst nach der Eheschließung statt. Die Tradition "erst heiraten, dann Kinder kriegen" hat für viele Paare nicht mehr die Bedeutung von einst.

Immer mehr Paare leben mehrere Jahre in einer nicht-ehelichen Partnerschaft und bekommen ihren ersten Nachwuchs bereits, bevor sie den Weg zum Traualtar beschreiten. Da die wenigsten Frauen jedoch mit Babybauch heiraten wollen, wird die Hochzeit zumeist auf einen Zeitraum nach der Geburt des eigenen Sprößlings gelegt.

glaeserWenn dann der glücklichste Tag im Leben eines Paares näher rückt, muss der Familienzuwachs selbstverständlich mitfeiern. Bei einer geplanten Hochzeit mit Kind müssen allerdings mehr Vorkehrungen getroffen werden als bei einer klassischen Trauung.

So schön es auch ist, wenn sich die Eltern das “Ja”-Wort geben, ein Neugeborenes interessiert sich dafür recht wenig und kann die ganze Aufregung um dieses besondere Erlebnis natürlich noch nicht nachvollziehen. Ein Baby möchte schlafen, gestillt, gewickelt und umsorgt werden, egal was die Eltern sonst noch vorhaben. Heiraten mit Kind bedeutet, dass die Organisation einer angemessenen Betreuung für das Kind bei der Hochzeitsplanung an erster Stelle steht.

Mehrere Babysitter betrauen

spielsachenDamit Brautpaar und Hochzeitsgesellschaft gelassen feiern können, sollte ein Plan entworfen werden, wie man zur Trauung und während der anschließenden Feier eine gute Versorgung des neuen Erdenbürgers sicherstellen kann. In der Regel ist man die Hälfte der Sorgen los, wenn das Paar schon vor der Hochzeit zuverlässige Personen aus dem Familien- oder Freundeskreis findet, welche die Aufgabe des Babysitters übernehmen können. Ratsam ist es, gleich zwei oder drei Helfer zu bestimmen, die in den Situationen, in denen sich die Eltern nicht selbst um das Kind kümmern können, abwechselnd einspringen.

Wenn mehrere Personen in der Babysitter-Rolle agieren, verläuft die Kinderbetreuung wesentlich entspannter, und hat man auch nicht das Problem, dass eine Person zu stark aus der Zeremonie und Feier ausgeschlossen ist. Alternativ kann man sich auch einen offiziellen Babysitter organisieren, der sich um das Kind kümmert. Doch egal, wer für das Kind Sorge trägt, das Wichtigste ist, dass der Ablauf der Hochzeitszeremonie auf die ungefähre Schlafenszeit des Babys abgestimmt ist. Entweder legt man die Trauung auf eine Zeit, zu der das Kind für gewöhnlich wach ist, oder aber man lässt das Kind bei einer Person, die sich mit dem Kind zurückziehen kann. So kann man den Babysitter beispielsweise in der Zeit der Trauung mit dem Kind ein paar Runden um das Haus drehen lassen.

Kinderfreundliche Location vorziehen

spielplatzDie Anwesenheit des Kindes sollte in die Wahl der Location für die Hochzeitsfeier mit einfließen, zumindest wenn die Eltern das Kind auf der Feier noch dabeihaben wollen. Da sich neben dem eigenen Nachwuchs häufig weitere kleine Gäste unter der Hochzeitsgesellschaft tummeln, sollte die Kinderfreundlichkeit grundsätzlich bei der Entscheidung für eine Location berücksichtigt werden. Andernfalls fühlen sich Gäste mit Kind möglicherweise auch ausgeschlossen.

Am besten ist es natürlich, wenn der gewählte Veranstaltungsort einen ausreichend großen Nebenraum und/oder sogar einen Platz im Freien zur Verfügung stellt, sodass Kleinkinder und größere Kinder spielen und toben können, ohne dabei den Verlauf der Hochzeitsfeier zu stören. Ruhe-, Wickel- und Stillzeiten sollten darüber hinaus in das Programm der Feier aufgenommen werden. Passende Locations für Hochzeitsfeiern mit Kind sind zum Beispiel Hotels, Pensionen oder Wirtshäuser mit Gästebetten, also Orte, die es zulassen, dass das Kind zum Schlafen in der Nähe untergebracht werden kann. Für das Eltern-Brautpaar ist der Kauf eines Babyphones in diesem Fall eine gute Anschaffung.

So können sie in ihrer Elternrolle in Bereitschaft bleiben und dennoch vergnügt und sorgenfrei auf der eigenen Hochzeitsparty tanzen und feiern. Beim Babyphone sollte man jedoch auf ausreichende Reichweite und Stabiltät der Funkverbindung Acht geben. Der Babyausstatter Babywalz bietet zum Beispiel eine große Auswahl guter Modelle an, über deren spezifische Eigenschaften man sich mit einem Klick auf das jeweilige Produkt informieren kann.

Babyzubehör zum Mitnehmen kompakt packen

Alles, was ein Baby so braucht, sollte selbstverständlich immer vom Elternpaar oder den Helfern mitgeführt werden. Die Wickeltasche sollte wirklich nur die wichtigsten Sachen wie Windeln, Babyflasche, Babypflegeprodukte, Schnuller, Spielzeug und eventuell ein Stillkissen und Kleidung zum Wechseln enthalten, um zu verhindern, dass das Gepäck unnötig schwer wird. Welcher Kinderwagen sich für den Transport auf der Hochzeit eignet, hängt von dem altersbedingten Ruhebedürfnis des Kindes ab.

Gut bestellt ist man mit einem Liegebuggy, bei dem man die Liege- und Sitzpositionen individuell verstellen kann. Ein Tragetuch bietet sich an, wenn das Kind am besten nah am Körper einer vertrauten Person schlafen kann. Die Eltern sollten außerdem ein Spucktuch nicht vergessen, um das schicke Brautkleid oder den teuren Anzug vor Flecken zu schützen, falls beim Bäuerchen doch mal etwas danebengeht.

Wird die Eheschließung als “Traufe” – also als Hochzeit und Taufe in einem – veranstaltet, ist noch dazu an die Taufgarderobe für das Baby und die Taufkerzen zu denken. Damit beim Stillen nichts schiefgehen kann, empfiehlt es sich zudem für die Braut, einen Still-BH unter dem passenden Kleid zu tragen. Kleider mit seitlichem Reißverschluss oder mit seitlich verschiebbaren Trägern sind für das Stillen am besten geeignet.


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • hochzeit mit kleinkindern

Bildquelle: Rainer Sturm + Martin Berk - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Tipps für die Hochzeit mit Kind