Persönliche Dankeskarten nach der Hochzeit

Der Hochzeitstag ist wohl der schönste Tag eines jeden Menschen in seinem Leben. Die Planung ist zwar stressig, doch lohnen sich alle Mühen. Ist das Kleid gekauft, die Location und das Essen ausgesucht, kann die Feier beginnen.

Zu den meisten Hochzeiten kommen relativ viele Menschen, Freunde und Verwandte, und schenken Ihnen hochwertige Geschenke. Kleinigkeiten sind bei Hochzeiten meistens nicht gängig, es sei denn, sie wurden explizit gewünscht.

Für alle Geschenke sollte man sich daher angemessen und stilvoll bedanken. Doch das ist der Punkt, dem oft nicht genügend Beachtung geschenkt wird. Im folgenden geben wir Ihnen einige Ratschläge und Tipps, wie Ihre Hochzeitskarten gestaltet sein sollten:

– Wie sollte die Dankeskarte aussehen?
– Wann verschickt man diese?
– Bei großen Hochzeiten: Brauchen wirklich alle eine Dankeskarte?
– Was sollte der Text der Karte beinhalten?

Der Stil der Karte

hochzeitspaarDie Dankeskarte sollte farblich und stilistisch an das Motto der Hochzeit angepasst sein. Verleihen Sie den Karten Ihre persönliche Note, zum Beispiel mit einem schönen Foto des Brautpaars und einem schönen Spruch. Es sollte erkennbar sein, dass Sie sich Gedanken gemacht und Mühe gegeben haben, die Karten zu erstellen. Online lassen sich zum Beispiel in den unterschiedlichsten Stilrichtungen schnell und einfach tolle Danksagungskarten Hochzeit vom hochzeitskarten-paradies.de zusammenstellen.

Wann verschickt man seinen Dank?

Machen Sie sich keinen Stress. Ihre Gäste wissen, dass Sie frisch verheiratet sind und werden daher nicht allzu schnell ungeduldig oder beleidigt sein. Entspannen Sie sich nach dem ganzen Trubel oder vielleicht fahren Sie ja auch direkt nach der Feier in die Flitterwochen? Jeder, der selbst schon einmal geheiratet hat, weiß, wie anstrengend die Hochzeitsvorbereitungen waren. Allerdings sollte Sie die Hochzeitsgäste auch nicht zu lange warten. Zwei bis vier Monate sind aber durchaus normal.

Braucht jeder eine Danksagung?

Oft wird eine Hochzeit groß und pompös gefeiert und allen eine Danksagung zu schreiben wird dann fast schon zur Last. Wann die Hochzeit zu groß wird, muss jeder für sich selbst entscheiden. Jedoch sollten zumindest die engsten Freunde und Verwandten auf jeden Fall ein kleines, schriftliches Dankeschön bekommen.

Das ist nicht nur eine nette Geste sondern auch ein Zeichen der Wertschätzung und des Dankes für das Geschenk. Auch bildet die Dankeskarte den passenden und stimmigen Abschluss der gesamten Hochzeitsfeier.

Was sollte der Text beinhalten?

Wichtig ist es, sich schon am Tag der Hochzeit Notizen zu machen, welches Geschenk von welchem Gast übergeben wurde. Denn darauf sollte in jedem Fall bei der Danksagung eingegangen werden. Der Text sollte kurz aber dennoch persönlich sein. Lassen Sie die Karten nicht einheitlich beschriften und schreiben sie diese nicht mit dem Computer. Schreiben Sie Ihre Danksagung per Hand, damit Ihre Gäste sich wertgeschätzt fühlen.

Die Texte müssen nicht eine lange Geschichte beinhalten, sollte jedoch immer auf das jeweils besondere Verhältnis zu Ihnen hinweisen. Ein kleines persönliches Detail über Ihren Gast oder ein Wink auf gemeinsame Erlebnisse sind völlig ausreichend und ein Balsam für die Seele Ihrer Gäste.

Danksagungen sind ein wichtiger Bestandteil der Zeremonie, denn so können wir unseren Liebsten zeigen wie wichtig sie uns sind mit dem Wissen, wenn wir an ihrer Stelle stehen, werden wir uns ebenfalls ein Dank wünschen.

Bildquelle: Renate Tröße - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Persönliche Dankeskarten nach der Hochzeit