Perfekte Vorbereitung für die Braut

Die Vorfreude des Brautpaars auf die Hochzeit ist groß. Damit dieser besondere Tag aber auch der Schönste im ganzen Leben wird, gilt es Vorbereitungen zu treffen. Professionelle Unterstützung dabei erhalten Brautpaare von Hochzeitsplanern.

hochzeitsoutfitEr kümmert sich von der Buchung der Location, über die Auswahl des Brautkleids (natürlich gemeinsam mit der Braut), bis hin zum Empfang der Gäste, wenn der große Tag gekommen ist. Dennoch gibt es Bereiche, bei denen der Hochzeitsplaner nicht helfen kann – so etwa auch bei der Durchführung diverser Beauty-Treatments, die eine Braut unbedingt noch vor der Hochzeit durchführen lassen sollte. Damit Sie an Ihrem schönsten Tag in all Ihrer Schönheit zum Traualtar schreiten können, sollten Sie bereits einen Monat zuvor mit den ersten Vorbereitungen beginnen.

Fünf Wochen zuvor: die vorletzte Haarentfernung

Egal, ob Sie den Epilierer oder Wachs vorziehen, in beiden Fällen müssen die Haare eine gewisse Länge vorweisen. Diese lässt sich nur erreichen, wenn die letzte Haarentfernung mindestens vier Wochen her ist. Damit Sie störende Haare für den wichtigsten Tag des Lebens entfernen können, sollten Sie darauf achten, nicht später als fünf Wochen vor der Hochzeit das letzte Waxing durchzuführen – ansonsten sind Ihre Haare kurz vor der Hochzeit noch zu kurz, um erneut entfernt werden zu können.

Vier Wochen zuvor: tiefenwirksame Hautreinigung
Die Hautreinigung bei der Kosmetikerin kann kurzfristig zu unschönen Rötungen und Reizungen der Haut führen. Deshalb sollte jene Prozedur bereits vier Wochen vor der Hochzeit durchgeführt werden. So hat die Haut genügend Zeit, um sich zu regenerieren und durch die Anwendung geöffnete Poren zu schließen. So steht einem verfeinerten und strahlenden Teint nichts mehr im Wege.

Drei Wochen zuvor: Frisur und Make-up ausprobieren

Am Hochzeitstag soll das Styling perfekt ablaufen. Fliegende Haare oder das falsche Make-up wären eine Katastrophe. Deshalb sollte bereits drei Wochen vor dem eigentlichen Termin eine Frisur- und Make-up-Probe erfolgen. Nur so können Sie feststellen, ob die ausgewählte Frisur auch tatsächlich zu Ihnen passt und ob Ihre Haarstruktur und -länge dafür geeignet ist. Ähnliches gilt auch für das Make-up. Neben einer passenden Lippenstiftfarbe, sollte auch geklärt werden, wie auffällig Sie geschminkt sein möchten. Sollten sich bei der Probe Probleme ergeben, lassen sich diese in den nächsten drei Wochen noch gut beheben.

Zehn Tage zuvor: die Haarfarbe erneuern

Dieser Punkt betrifft Sie natürlich nur, wenn Sie sich regelmäßig die Haare färben. Ist dem so, wissen Sie bestimmt, dass Ihr gefärbtes Haar zwei bis drei Haarwäschen nach er Coloration am schönsten aussehen. So leuchtet nicht nur der Farbton besonders schön, sondern auch der Ansatz wirkt deutlich natürlicher. Verzichten Sie vor der Hochzeit allerdings auf Farbexperimente, sondern setzen Sie ganz klar auf die altbewährte Lieblingshaarfarbe.

Sieben Tage zuvor: eine professionelle Gesichtsmassage

Gesichtsmassagen – wenn vom Profi durchgeführt – kurbeln nicht nur die Durchblutung, sondern auch den Lymphfluss und den Stoffwechsel an. Somit wirken sie sehr belebend und reinigend. Gleichzeitig macht die Massage die Gesichtshaut sehr aufnahmefähig für weitere Beauty-Treatments wie Anti-Aging-Cremes oder Seren.

Vier Tage zuvor: zarte Haut

Wenn Sie sich in den letzten vier Wochen an unseren Tipp gehalten, und keine Haarentfernung mehr durchgeführt haben oder durchführen haben lassen, können Sie sich nun, vier Tage vor dem großen Tag, dem Waxing beziehungsweise dem Epilieren widmen. Der positive Effekt ist, dass Ihre Haut zur Hochzeit nicht nur haarlos und entsprechend zart sein wird. Gleichzeitig sind etwaige Reizungen und Rötungen auch wieder abgeklungen.

Zwei Tage zuvor: der perfekte Teint

Sowohl im Sommer, als auch im Frühling und im Herbst macht sich leicht gebräunte Haut besonders gut. Wichtig ist, dass die Bräune auf den individuellen Hauttyp und natürlich auf das Brautkleid abgestimmt ist. Die optimale Lösung ist hier meist eine leichte Tanning-Dusche. So wirkt Ihr Teint zur Hochzeit besonders natürlich und strahlend.

Ein Tag zuvor: schöne Nägel

Jetzt geht es in den Endspurt – doch Sie sich bereits perfekt vorbereitet. Da ist sogar etwas Zeit, das Nützliche mit dem Schönen zu verbinden. Schaffen Sie sich einen Tag vor Ihrem schönsten Tag im Leben etwas Zeit und verbringen Sie ein paar Stunden bei der Maniküre und Pediküre. Der Vorteil: auch am nächsten Tag wird der Nagellack noch wunderschön glänzen und keine Risse aufweisen. Besonders geeignet sind – je nach Kleid – ein klassischer Rotton, French Nails oder Nudetöne.

Bildquelle: Tim Reckmann - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Perfekte Vorbereitung für die Braut