Neu einrichten nach der Hochzeit

In den eigenen vier Wänden - So finden Sie den Paarstil der Beiden gefällt

Die Aufregung der Planung und Hochzeitsfeier ist vorüber und man kommt gerade aus den Flitterwochen wieder nach Hause. Heutzutage wohnen die meisten Ehepaare schon vor ihrer Trauung unter einem Dach, weshalb dann kein Umzug mehr ansteht.

Viel eher verfällt man als Paar wieder in den Alltagstrott vor der Hochzeit zurück. Das ist allerdings ein Fehler. Nach der Hochzeit sollte man sich als frisch gebackene Eheleute ganz neu einrichten – in der Beziehung wie in der Wohnung.

Neue Einrichtung für einen neuen Beziehungsabschnitt

Vielleicht empfinden die meisten Paare nach der Hochzeit keinen Unterschied zur vorherigen Beziehung. Das liegt allerdings oft daran, dass sie sich schnell wieder vom Alltag vereinnahmen lassen, ohne irgendwelche Änderungen vorzunehmen. Das erweist sich meist als Fehler. Wenn man die erste gemeinsame Wohnung bezieht, ändert sich ja schließlich auch die Umgebung.

Mit der Ehe rückt das Paar enger und fester zusammen. Das sollte sich auch in der Einrichtung widerspiegeln. Natürlich müssen jetzt nicht beide den gleichen Geschmack haben, aber ein einheitlicherer Stil sollte schon erkennbar sein.

hochzeitwohnenEin paar neue Einrichtungsgegenstände bringen frischen Wind in die Wohnung und verhelfen dem neuen Beziehungsabschnitt zu einem guten Start. Wie wäre es zum Beispiel mit einer neuen Küche oder einer Wohnzimmereinrichtung samt Regalen und Couchgarnitur? Man kann auch die Wände in neuen Farben streichen oder einen neuen Bodenbelag verlegen. Eine solche Auffrischung kann die Einrichtung und damit die Beziehung auch alle paar Jahre gebrauchen, z. B. zu einem besonderen Hochzeitstag.

Den eigenen, persönlichen Paar-Stil finden

Bei der Einrichtung ist es wie bei der Beziehung: Man kann nicht immer der gleichen Meinung sein, das wäre auch viel zu langweilig. Als Ehepartner muss man mehr denn je bereit sein, Kompromisse einzugehen. Schließlich kann man nicht mehr so einfach die Beziehung auflösen, nur weil es gerade Schwierigkeiten gibt. Die Kompromisse sollten auch bei der Einrichtung gemacht werden.

  1. Jeder sollte seinen eigenen Rückzugsort haben, am besten ein eigenes kleines Zimmer. Es kann allerdings auch eine Ecke in einem größeren Raum sein. Hier kann der private Schreibtisch stehen oder Platz für die Yoga-Übungen sein. Hier sollte jeder nach eigenem Geschmack dekorieren dürfen.
  2. Alle anderen Räume werden gemeinsam dekoriert und eingerichtet. Dabei muss sich nicht unbedingt einer mit seinem Geschmack durchsetzen.

    Es gelingt auch ganz einfach, beide Geschmäcker zu einer individuellen Wohnungseinrichtung zusammenzuflechten, in der sich beide Ehepartner wohlfühlen, wie in diesen Beispielen zu sehen ist.

Gute Anregungen findet man auch bei Einrichtungshäusern, wie etwa den Wohnwelten bei Knutzen. Knutzen liefert Einrichtungsideen, Farben, Bodenbeläge und Möbel in Hamburg und Umgebung. Hier geht’s zur Website knutzen.de.

Die Absicht für eine neue Einrichtung kann man übrigens auch seinen Hochzeitsgästen kundtun, Gutscheine und Geldgeschenke für Möbel ergeben tolle Hochzeitsgeschenke.


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • website für die hochzeit einrichten

Bildquelle: © istock.com/Dean Mitchell


Sie lesen gerade: » Neu einrichten nach der Hochzeit