Low-Budget-Hochzeit

Um die Liebe zu besiegeln, gehen Menschen den Pakt der Ehe ein. Doch diese Feierlichkeit kann rasch den finanziellen Rahmen sprengen. Eine Hochzeit muss nicht immer teuer sein. Was zu beachten ist, um eine Low-Budget-Hochzeit zu zelebrieren, verraten wir in unserem Ratgeber.

rosenherzEinige Sachen können ganz bequem selbst gemacht werden. Dazu gehören beispielsweise die Platzkarten. In den meisten Fällen werden diese teuer bedruckt. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, hochwertiges Papier und einen guten Stift zu wählen und diese selbst zu beschriften. Es gibt zudem vorgefertigte Platzkarten, auf die lediglich der Name geschrieben muss. Hier tritt ein enormes Preisersparnis ein.

Genauso verhält es sich mit der Stuhldekoration. Schleifen an den Stühlen sind auf vielen Hochzeiten ein absolutes Muss. Es ist aber nicht notwendig, Schleifen zu kaufen. Kaufen Sie alternativ schöne Stoffe und basteln Sie die Schleifen bequem selbst.

An diesen Dingen können Sie bares Geld einsparen, ohne dass es jemandem auffällt:

  • DIY-Elemente
  • Saisonale Blumen
  • Das perfekte Brautkleid
  • Der richtige Zeitpunkt
  • Freunde helfen lassen

Auch bei der Wahl des Auto gibt es Einsparpotential. Sie haben vielleicht ein älteres Fahrzeugmodell und bräuchten noch ein Ersatzteil, damit es wieder läuft, dann gibt es diese bei www.AutoTeilexxl.de.

Saisonale Blumen

Die Blumendekoration ist sehr wichtig. Allerdings können Blumenwünsche auch recht teuer ausfallen. Wer wirklich eine Menge Geld einsparen möchte, nutzt saisonale Blumen. Wenn der Florist erst Blumen bestellen muss, so kann dies den Preis ganz schön nach oben treiben.

Das perfekte Brautkleid

Bei der Planung der Hochzeit ist das Brautkleid wohl der wichtigste Teil bei der Anschaffung. Dieser Punkt kann rasch sehr kostenintensiv werden. Schauen Sie im Vorfeld nach Angeboten und Schnäppchen. Auf diesem Weg können Sie Ihr Traumkleid ebenso gut finden und sogar Geld im vierstelligen Bereich sparen.

Der richtige Zeitpunkt

Es gibt Momente, da möchten einfach alle heiraten. Wählen Sie daher das Datum mit Bedacht. Wählen Sie wenn möglich den Termin zusätzlich unter der Woche. Sie werden eine Menge Geld in puncto Location, Caterer und Co. sparen.

Freunde helfen lassen

Die gemeinsame Planung der Festlichkeit kann ebenfalls zu einem enormen Preisersparnis führen. Begabte Konditoren und Hobbyköche können den Caterer ersetzen. Das Make-Up kann von Freundinnen übernommen werden. Haben Sie zudem begabte Freunde mit einer schönen Stimme? Hier kann sogar die Band eingespart werden. Schauen Sie, welche Optionen sich ergeben und starten Sie auf diesem Weg in eine wundervolle Ehe ohne finanzielle Hürden.

Fazit

Eine Hochzeit muss keinesfalls mehrere tausend Euro kosten. Wichtig ist, dass Sie so viel wie möglich im Vorfeld planen und auch selbst machen. Freunde werden Ihnen mit Sicherheit bei den Planungen helfen und ebenfalls Ideen einbringen, an welchen Punkten gespart werden kann.

Bildquelle: Nanni - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Low-Budget-Hochzeit