Lohnt sich eine Hochzeitshomepage?

Die Frage „Lohnt sich eine Hochzeitshomepage?“ stellen sich viele moderne Brautpaare. Unsere Antwort darauf lautet ganz eindeutig: „Ja, sie lohnt sich!“

herzballonsDenn: Eine Hochzeitshomepage ist eine perfekte Möglichkeit, um wichtige Informationen zu der Feier übersichtlich zu sammeln und die Gäste und Trauzeugen auf einfache und schnelle Weise über Neuerungen und Änderungen zu informieren. Auf der Website lassen sich Daten, Anfahrtszeiten, Infos zu den Junggesellenabschieden, Geschenkwünsche und Fotos teilen. Somit hilft die Homepage bei der Organisation und dient gleichzeitig als wundervolle Erinnerung an den schönsten Tag im Leben des Brautpaares.

Welche Vorteile hat die Hochzeitshomepage?

Die Hochzeitshomepage hat zahlreiche Vorteile, wegen denen es sich lohnt, eine Website für diesen besonderen Anlass zu erstellen:

  • Die Homepage lässt sich einfach und individuell erstellen – ohne Programmierkenntnisse
  • Es können Videos, Texte und Bilder hinzugefügt werden, um beispielsweise die Trauzeugen vorzustellen oder den Gästen einen Tagesablaufplan zukommen zu lassen
  • Hier können alle wichtigen Informationen rund um die Feier gesammelt werden
  • Auch bei kurzfristigen Änderungen können die Gäste schnell und unkompliziert informiert werden
  • Das Brautpaar kann die Website nutzen, um die Gäste über die Geschenkwünsche zu informieren
  • Die Homepage lässt sich als Ersatz zu den Save-the-date-Karten verwenden, um Geld zu sparen

Zudem ist die Homepage einfach eine wunderschöne Erinnerung an die eigene Hochzeit – auch viele Jahre später noch.

Inhalte der Hochzeitshomepage

Auf die Hochzeitshomepage gehören natürlich Bilder vom Brautpaar, beispielsweise Aufnahmen vom Engagement-Shooting. Darüber hinaus bietet die Website allerhand Platz für Texte. Grundsätzlich sollte die Homepage übersichtlich gehalten werden, weshalb es sich anbietet, statt langer Texte lieber Stichpunkte zu verwenden. Dabei darf die Website gerne persönlich sein und zum Beispiel die Kennenlern-Geschichte des Brautpaars erzählen.

Außerdem ist es denkbar, eine Art Tagesablaufplan auf der Website zu teilen und die Kontaktdaten der Trauzeugen bereitzustellen. Auch Hochzeitsgedichte und -sprüche sind eine gute Idee, um die Website inhaltlich aufzulockern und gefühlvoller zu gestalten. Keine Panik: Wer nicht möchte, dass all die persönlichen Informationen frei im Internet verfügbar sind, kann seine Hochzeitswebsite mit einem Passwort schützen.

Fazit

Alles in allem ist die Hochzeitshomepage also Kommunikationsmittel, Datenbank, Organizer, Save-the-date-Karte und Fotoalbum in einem. Es können beliebig viele Informationen geteilt werden, wodurch sich die konventionelle Einladung schlank und stilvoll gestalten lässt. Kein Wunder, dass immer mehr Paare die Vorteile der Hochzeitswebsite erkennen und sich dafür entscheiden, sich selbst eine solche Seite zu erstellen.

Bildquelle: FlowerLover - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Lohnt sich eine Hochzeitshomepage?