So gelingt der Junggesellenabschied

Für Frauen ist es ein häufig lang ersehnter und geplanter Tag, für Männer hingegen häufig der Abschied von allem Guten, was das entspannte Leben in Partnerschaft betrifft. Wenn die Hochzeit näher rückt, wird es plötzlich ernst.



Nicht ohne Grund hat der Junggesellenabschied deshalb seit Jahrhunderten eine rigorose Bedeutung für den Mann, nach dem er in die Ehe entlassen wird. Dabei gibt es jedoch einige Dinge zu regeln. Wir geben Anregungen und Tipps.

Aktionen zum Junggesellenabschied

Man kennt die an Wochenenden häufig in der Innenstadt anzutreffenden Gruppen junger Leute, die sich einen Spaß daraus machen, ihrem guten Freund den ein oder anderen Streich zu spielen. Oftmals beginnt das mit einer Tour durch Bus und Bahn, über die belebten Plätze der Stadt und über die Einkaufsstraßen. Der Zweck der Aktion ist es, etwas Geld aufzubringen, um den weiteren Abend zu finanzieren. Hier werden dann Klopfer oder kleine Gimmiks gegen einen kleinen Betrag verkauft, oder der Geschundene muss lustige Sachen mit den zufällig vorbeilaufenden Passanten erledigen, um seine wohl verdiente Belohnung zu erhalten.

Aber auch im kleinen Rahmen lässt sich ein guter Weg finden, hier Akzente zu setzen.
Da eignet sich zum Beispiel der klassische Abend in der Gartenlaube, wo alle Freunde und der Bräutigam selbst anwesend sind, und sich neben Bier und Wein über Gott und die Welt unterhalten. Für diejenigen, die weniger redselig sind, gibt es noch die allseits berühmte Schnitzeljagd.

Hier geht’s darum, dass der Bräutigam knifflige Aufgaben in der Öffentlichkeit zu lösen hat.
Zum Beispiel zehn Handynummern von hübschen Frauen binnen 30 Minuten zu erhaschen, oder aber dreißig Küsschen auf die Wange von wildfremden Frauen zu erhalten. Als Belohnung für die Wettpaten gibt es dann entweder typische Frauengeschenke, oder aber ein Schnaps für den Weg.

Aktiv sein vorleben

Aber auch Wege, wirklich aktiv zu sein, und in der Gruppe etwas zu unternehmen, sind zunehmend beliebt. Wie wäre es mit einer Radtour, entlang an schönen Strecken und mit Rast an luftigen Orten. Da schmeckt das kühle Weizen gleich viel besser, dank der vorangegangenen körperlichen Ertüchtigung. In der passenden Region kann man das sogar in der Form des klassischen Schnitzelrennens organisieren, sodass man zum Beispiel eine Kanu-Fahrt oder ähnliches anschließt und spielend Aufgaben lösen muss.
Gerade geeignet für Sportclubs, da man so den Jungs eine gute Gelegenheit gibt, auch mal etwas für Bier, Schnaps und Co. zu tun.

Tipps für eine gelungene Hochzeit erhält Frau somit nebenbei, und kann sich mit ihren Freundinnen kurzschließen und die erste Auszeit vom baldigen Gatten nutzen.

Modern ist, dass Frau und Mann gemeinsam an die Planung herangehen – Eltern, Freunde und Verwandte geben sicherlich Anregungen, wie dieser Tag unvergesslich wird. So bieten viele Standesämter seit Jahren schon die Möglichkeit an, in alten Industrieruinen oder an markanten Orten der Region den amtlichen Teil der Vermählung durch zu führen.


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • junggesellenabschied fotobuch sprüche


Sie lesen gerade: » So gelingt der Junggesellenabschied