Junggesellenabschied Deluxe – Wenn schon, denn schon!

Den Bund fürs Leben zu schließen, ist ein wunderschönes Erlebnis. Man hat seinen Seelengefährten gefunden, freut sich darauf, ab nun zusammen das Hier und Jetzt zu genießen und die gemeinsame Zukunft zu gestalten.

konfettiregenDoch bevor es soweit ist, steht noch ein ganz anderes Happening in den Startlöchern: Der Junggesellenabschied – oder auch kurz „JGA“ genannt. Traditionell fallen die Planung und die Organisation dieses Events meist dem Trauzeugen in den Schoß. Und da sich der zukünftige Bräutigam immerhin von seinem Single-Leben verabschiedet, sollte der Junggesellenabschied auch bitte einen bleibenden Eindruck hinterlassen. All jene, die sich diesen Spaß gerne etwas kosten lassen, finden hier ein paar coole Tipps für einen waschechten Luxus-Junggesellenabschied.

Der erste Deluxe JGA-Tipp: Das Land verlassen!

Genau! Nicht nur in die nächste City fahren, um die Korken knallen zu lassen, sondern den Sprung – bzw. den Flug – über die Landesgrenzen anvisieren. Die räumliche Distanz zum Hochzeitsumfeld geht nämlich gleich mit mehreren Vorteilen einher. Zum einen stehen der Truppe zig außergewöhnliche und absolut coole Locations zur Auswahl, die als Ort des Geschehens dienen könnten. Und da hier von einem Junggesellenabschied Deluxe die Rede ist, lautet das Motto „Klotzen und nicht kleckern!“. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Casino-Wochenende á la James Bond?

Vor der englischen Küste warten zwei alte, zu Hotels umgebaute Marine-Bunker darauf, die feierwütige Gruppe mit Pomp und Gloria zu unterhalten. Das „Spitbank Fort“ und das „No Mans Fort“ sehen von außen zwar recht … nun … rustikal aus, aber im Inneren erwartet den Junggesellen inklusive Anhang alles, was Spaß macht. Und man befindet sich nicht nur auf der Insel, sondern auf einer Insel vor der Insel! Was zu einem weiteren Vorteil eines Luxus-JAG im Ausland führt: Was dort passiert, bleibt auch dort. In diesem Sinne lässt sich die Brücke zum nächsten Luxus Junggesellenabschied ganz hervorragend schlagen …

Luxus Junggesellenabschied Tipp #2: Eventuelle Damengesellschaft

Die Pole-Tänzerin im eigenen Wohnzimmer, der klassische Besuch im Strip-Club oder gar so illustre Spiele wie 25 Telefonnummern von 25 fremden Ladies ergattern, sind sicherlich ganz amüsant, aber als Ideen für einen Junggesellenabschied irgendwie ein wenig ausgetreten. Wenn der Organisator des luxuriösen Junggesellenabschieds mit dem Gedanken liebäugelt, dass ein paar hübsche Damen das Event noch legendärer machen, dann sollte auch hier nur das Beste in Frage kommen. In diesem Fall bieten hochklassige Escort Agenturen ihre Dienste an.

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Deluxe JGA in München stattfindet oder eben auch über mehrere Tage außerhalb des Landes gefeiert wird. Die wirklich stylishen und bildhübschen Ladies, die völlig diskret über den jeweiligen High Class Begleitservice gebucht werden können, sind weit mehr als nur potentielle One-Night-Stands. Die Models sind quasi gute Freundinnen auf Zeit, mit denen man einen lockeren, schönen Abend verbringen kann. Völlig sauber, völlig harmlos und – ganz wichtig – völlig ohne unliebsame Nachspiele.

JGA-Tipp #3: Action mit Style

Wenn man sich als Trauzeuge um den bevorstehenden JGA kümmert und bezüglich passender Aktivitäten das WWW durchstöbert, so stolpert man über so Manches: Vom eher fragwürdigen (Kalaschnikow-Schießen in Tschechien), über alt Hergebrachtes (Städtetour in einer Stretch-Limo) bis hin zum schlicht weg Profanen (Bowling & Kegeln). Für einen Luxus Junggesellenabschied kann man aber diese Ideen als Grundlage nehmen und – wie es so schön in Neu-Deutsch heißt – ordentlich „auf-pimpen“. Wie wäre es also, anstatt in einem behelfsmäßigen Schießstand am Prager Stadtrand ein bisschen rumzuballern, in einem 50 Tonnen schweren Panzer mit 70 Sachen durchs Gelände zu pflügen?

Die Stretch-Limo kann auch gerne in der Garage bleiben, wenn man stattdessen im „Ferrari F458 Speciale“ über eine Rennstrecke im schönen Elsass flitzen kann. Bowling und Kegeln können ganz locker mit einem Tandem-Fallschirmsprung ausgetauscht werden. Fakt ist, dass es zig Möglichkeiten gibt, um den Deluxe Junggesellenabschied mit einer gesunden Portion hochkarätiger Action zu bereichern.

Ein Fazit zum Luxus-Junggesellenabschied

Es ist offensichtlich: Desto weniger der schnöde Mammon bei der Planung des Deluxe JGA das Sagen hat, desto sensationeller lässt sich dieses Happening gestalten. Ganz klar ist eine fundierte und langfristig angesetzte Planung das A und O eines gelungenen JGAs. Es muss vor allem bei Auslandsreisen viel koordiniert werden: Wer kommt tatsächlich mit, wie hoch ist das Budget, wieviel Zeit darf der Zukünftige außer Haus bleiben und so weiter, und so fort. So kann die Planung schnell zur Husarenaufgabe werden. Schlaue JGA-Planer delegieren geschickt und treten manche Aufgaben an die Freunde ab. Somit wird der Luxus Junggesellenabschied zum Gruppenerfolg, was die gelungene Sause noch zusätzlich bereichert. Doch auch bei aller Euphorie darf aber ganz besonders ein Aspekt nicht außer Acht gelassen werden …

Das Wichtigste ist und bleibt nämlich der Konsens, dass der Junggesellenabschied das eigentliche Hauptevent – die Hochzeit – nicht in den Schatten stellt. Schließlich soll das Ja-Wort, der Bund fürs Leben und das Fest mit Familie und Freunden des Paares das schönste Ereignis sein.

Bildquelle: Jörg Brinckheger - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Junggesellenabschied Deluxe – Wenn schon, denn schon!