Freie Trauung: individuelle und unabhängige Zeremonie

Die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben von Braut und Bräutigam und soll daher möglichst perfekt ablaufen. Jedes Detail spielt dabei eine entscheidende Rolle:

Vom Brautkleid über das Menü bis hin zur Musik für die Feier muss einfach alles stimmen. Das gilt natürlich auch in besonderem Maße für die Trauzeremonie, denn diese bleibt allen Beteiligten langfristig in Erinnerung. Wer Wert auf eine möglichst individuelle und romantische Zeremonie legt, kann sich für eine freie Trauung entscheiden, die unabhängig von der Kirche und der Konfession durchgeführt wird.

Was zeichnet eine freie, individuelle Trauung aus?

zeremonieFreie Trauungen werden von vielen Brautpaaren zusätzlich zur standesamtlichen Trauung vorgenommen. Meist liegt der Grund darin, dass die Zeremonie auf dem Standesamt nicht romantisch oder einzigartig genug ausfällt, aber auch keine kirchliche Trauung gewünscht ist – letzteres kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn Braut und Bräutigam unterschiedlichen Konfessionen angehören oder nicht religiös sind.

Freie Trauzeremonien finden unabhängig von der Kirche statt, können aber auf Wunsch von freien Theologen in einen religiösen Kontext gebracht werden. Es wird bereits deutlich: Eine derartige Trauung lässt sich individuell auf die Bedürfnisse und Vorstellungen des Brautpaares abstimmen. Eine Trauung auf dem Standesamt ersetzt sie aber nicht!

Traumhochzeit im selbst gestalteten Rahmen

Eine freie Trauzeremonie bietet die Möglichkeit, die Hochzeitsfeier ganz nach dem persönlichen Geschmack des Brautpaares zu gestalten. So sind auch etwas ausgefallenere Konzepte möglich: Wer beispielsweise eine Motto-Hochzeit, eine Zeremonie im Mittelalter-Stil, eine Trauung am Strand oder auch eine Gothic-Hochzeit als Traum hat, kann sich diesen mit einer freien Trauzeremonie erfüllen.

Kleidung, Location, Rede und Musik können dabei genau auf die Vorstellungen von Braut und Bräutigam abgestimmt werden. Klassisch „ganz in Weiß“ vor dem Traualtar muss also nicht unbedingt sein, wenn es um die Hochzeit geht. Abhängig von der Location, dem Umfang und dem Aufwand der Zeremonie entscheidet sich auch der Preis.

Wer führt freie Trauungen durch?

Mit der Durchführung einer freien Trauung kann beispielsweise ein freier Theologe beauftragt werden, wenn ein religiöser Rahmen gewünscht wird. Ist dies nicht der Fall, kann ein freier Redner die Zeremonie in Zusammenarbeit mit dem Brautpaar gestalten. Meist arbeiten freie Theologen sowie Redner selbstständig. Alle Details für die Trauung können vorab mit dem zuständigen Ansprechpartner geklärt werden. Ein persönliches Kennenlernen ist dringend anzuraten, da bei einem so wichtigen Event auch die Chemie zwischen allen Beteiligten stimmen sollte.

Übrigens: Auch das Erneuern des Eheversprechens ist im Rahmen einer freien Trauung möglich.

Bildquelle: Sascha Hofmann - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Freie Trauung: individuelle und unabhängige Zeremonie