Honeymoon im Mittelmeer

Romantische Kreuzfahrtziele Venedig und Bari

Das Mittelmeer gehört zu den beliebtesten Zielen für die Flitterwochen. Schließlich bietet es eine traumhafte Kulisse für den Honeymoon! Frisch Vermählte können das mediterrane Flair am besten bei einer Mittelmeer-Kreuzfahrt erleben. Die meisten Kreuzfahrtschiffe steuern auch Venedig und Bari an – italienische Hafenstädte mit einer ordentlichen Portion Romantik!

Venedig: eindrucksvolle Lagunenstadt

482532329Kaum eine andere europäische Stadt gilt als so romantisch wie Venedig. Für Hochzeitspaare also ein Muss bei einer Mittelmeer-Kreuzfahrt, die zum Beispiel der bekannte Reiseveranstalter MSC-Kreuzfahrten anbietet.

Bei einem Landausflug lassen sich die bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Markusdom und der Dogenpalast besichtigen. Der Markusdom stammt aus byzantinischer Zeit und beeindruckt mit seinen prächtigen Mosaiken.

Geradezu verzaubert wird man beim Anblick des Dogenpalastes, der als eines der schönsten gotischen Bauwerke der Welt gilt. Neben zahlreichen anderen historischen Gebäuden sind auch die vielen Plätze in Venedig und die traditionsreichen Cafés einen Besuch wert.

Liebespaare sollten sich die obligatorische Fahrt mit einer venezianischen Gondel natürlich nicht entgehen lassen – der Inbegriff der Romantik! Empfehlenswert ist auch ein Ausflug auf die Insel Murano, wo Handwerker seit vielen Generationen kunstvolle Glaswaren herstellen.

Bari: farbenfrohes Labyrinth

Zahllose Gässchen und Hinterhöfe prägen das Bild der Hafenstadt Bari. Zwischen den bezaubernden Häusern der Einheimischen windet sich ein buntes Labyrinth an Straßen, das am Ende des Corso Cavour seinen Höhepunkt findet. Dank der südlichen Lage von Bari meint es die italienische Sonne hier gut mit Bewohnern und Besuchern. Kein Wunder also, dass Bari bei den meisten Mittelmeer-Kreuzfahrten ein fester Bestandteil des Fahrplans ist.

Heilige Reliquien aus längst vergangenen Zeiten kann man in der Basilika San Nicola besichtigen. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert und enthält ein besonderes Prunkstück: Hinter dem Altar steht der bischöfliche Thron, ein beeindruckendes Kunstwerk, das nur von kleinen Figuren emporgehalten wird.

Ein ungewöhnliches und lohnenswertes Ausflugsziel befindet sich 70 Kilometer entfernt von Bari im Landesinneren. Die mittelalterliche Siedlung Matera besteht aus terrassenartig geformten Felshöhlen, die einst von Mönchen angelegt wurden. Heute nennt man diese faszinierenden Wohnstätten „Sassi“. Sie wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und stellen die älteste Siedlung Italiens dar.


Bildquelle: ©istock.com/franckreporter istock.com


Sie lesen gerade: » Honeymoon im Mittelmeer