Der Hochzeitstisch – Platz für Ihre Wünsche

Der Termin für Ihre Hochzeit ist gefunden, der Ort der Feier steht fest und die Einladungen an Familie, Freunde und Bekannte sind verschickt. Zu Ihrem besonderen Tag möchten Ihnen die geladenen Gäste sicher auch eine Freude bereiten und so sollten Sie sich spätestens jetzt Gedanken machen was Sie auf die unvermeidliche Frage: "Was wünscht Ihr Euch denn?" antworten können.



Geschenke zur Hochzeit sind oftmals eine Gratwanderung zwischen guter Tat und Attentat. So ist es sicherlich von großem Vorteil, wenn das Brautpaar im Vorfeld ziemlich genau beschreibt, wie Ihre Wünsche aussehen. So werden Enttäuschungen und unangenehme Überraschungen von vernherein ausgeschlossen.

Eine Möglichkeit besteht darin, eine Wunschliste zu erstellen. Von dieser können sich die Hochzeitsgäste dann ein entsprechendes Präsent aussuchen. Jedoch kann eine Wunschliste relativ viel Spielraum für Interpretationen zulassen. Ihre 90jährige Großtante mag beispielsweise eine völlig andere Vorstellung von einer Bodenvase haben, als Sie sich das vorstellen können. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Wünsche auf einer solchen Liste möglichst konkret beschreiben, bspw. Bodenvase “Modernstyle” von “Designeria”. 

Denken Sie auch über persönliche Eigenschaften des Brautpaars nach. Eine sehr persönliche Note vermitteln z. B. Geschenke für Linkshänder. Hier gibt es beispielsweise spezielle Armbanduhren, Brieftaschen, Golfschläger, Musikinstrumente, Computermäuse und viele Produkte mehr, die als stilvolle Geschenke geeignet sind. Der Beschenkte wird diese individuelle Geste zu sicherlich sehr schätzen wissen

Eine weitere, sehr verbreitete Option, Ihren Gästen Ihre Wünsche mitzuteilen, ist der klassische Hochzeitstisch. Von fast allen Fachgeschäften oder größeren Warenhäusern wird diese Möglichkeit allen angehenden Brautpaaren angeboten. Hierbei sollten Sie beachten, dass je größer das Angebot des entsprechenden Hauses ist, umso vielfältiger auch das Sortiment, aus dem Sie Ihre Geschenkwünsche wählen können. Etwa drei bis vier Wochen vor der Trauung wird Ihnen – meist in der Haushaltswarenabteilung des Hauses – ein festlich dekorierter Tisch zugewiesen, auf dem Sie nun die von Ihnen gewünschten Geschenke mit Hilfe des Fachpersonals arrangieren können. Die Vorteile dieser Variante liegen auf der Hand. Sie selbst bestimmen, was auf dem Hochzeitstisch und somit auch später bei Ihnen zu Hause seinen Platz findet und bereits das Aussuchen der schönen Dinge macht Spaß und steigert Ihre Vorfreude auf den großen Tag.

Die Hochzeitsgäste können sich zudem ein Geschenk nach eigener Preisvorstellung aussuchen und wissen, dass sie auf jeden Fall Ihren Geschmack treffen. Sollten weit vor dem Hochzeitstermin alle Geschenke bereits vergeben sein, werden Sie von dem Geschäft Ihrer Wahl benachrichtigt, damit Sie weitere Artikel nach Ihrem Geschmack auf Ihrem Hochzeitstisch platzieren können.

Diese Möglichkeit trägt auf jeden Fall dazu bei, dass alle Beteiligten Ihrem großen Tag entspannt und mit großer Vorfreude entgegen sehen können!


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • kann man einen hochzeitsgeschenketisch bei kaufhof


Sie lesen gerade: » Der Hochzeitstisch – Platz für Ihre Wünsche