Hochzeitskarten – am besten alle im gleichen Design

Bei einer Hochzeit kommt es auf die kleinen Details an. Sie machen das Fest einzigartig und unvergesslich. Zu diesen kleinen Details gehören neben schönen Einladungskarten weitere Drucksachen wie Platzkärtchen, Menükarten und Kirchenhefte sowie nach der Feier die Danksagungskarten. Besonders schön wirkt es, wenn alle Hochzeitskarten im gleichen Design gestaltet sind.

Wie ein roter Faden für die Hochzeit

Wenn man verschiedene Drucksachen für die Hochzeit gestalten möchte, bietet es sich an, diese im gleichen Design zu gestalten. Das Design der Hochzeitskarten zieht sich dann wie ein roter Faden durch die Feier. Symbole, Zeichen und Motive, die auf die Karten gedruckt werden, kann das Brautpaar zu seinem eigenen Logo machen, das für den unvergesslichen Tag und für das Paar selbst steht. Online Druckereien machen es Brautpaaren leicht, Hochzeitskarten im gleichen Design zu gestalten. Ihr Angebot umfasst meistens neben Einladungskarten und Save-the-Date Karten auch Danksagungs-, Menü- und Platzkarten sowie Kirchenhefte und zum Teil auch Platzsets, Bierdeckel und Etiketten für Wein- und Sektflaschen. Das Brautpaar kann aus verschiedenen Vorlagen wählen und mit demselben Design alle Hochzeitskarten gestalten sowie zusätzlich mit einem Foto individualisieren.

Einladungs- und Save-the-Date-Karten

Keine Hochzeit ohne offizielle Einladung mit einer Karte. In dieser nennt man die wichtigsten Daten zur Hochzeit wie

· Datum und Uhrzeit
· Ort der Trauzeremonie und der späteren Feier
· Wegbeschreibung
· Geschenkwünsche
· Kontaktdaten des Brautpaares.

Verpackt werden diese Informationen in einem netten, kurzen und vor allem persönlichen Text. Anregungen für den Einladungstext findet man im Internet.

hochzeitskarteNach amerikanischem Vorbild verschicken immer mehr Brautpaare inzwischen auch sogenannte Save-the-Date-Karten. Bei diesen Hochzeitskarten handelt es sich in der Regel um eine einfache Postkarte, auf der das Hochzeitsdatum vermerkt ist. Man sollte sie verschicken, sobald der Termin für die Hochzeit feststeht. Denn ihre Funktion besteht darin, den Termin so früh wie möglich anzukündigen, damit sich die Gäste diesen Tag freihalten können.

Das Programm für die Trauzeremonie

Ein Programmheft sollte bei keiner Trauzeremonie fehlen. Es ermöglicht allen Gästen der Trauzeremonie gut zu folgen und aktiv, zum Beispiel durch das Mitsingen der Lieder, daran teilzuhaben. Im Programmheft sollten daher der Ablauf der Trauzeremonie sowie die Texte der Lieder, die währenddessen gespielt werden, abgedruckt sein. Werden Gedichte vorgetragen oder spricht das Brautpaar ein eigenes Ehegelübde, ist es schön, wenn auch diese im Heft stehen.

Platz- und Menükarten

Menükarten ersetzen bei einer Hochzeitsfeier die Speisekarten, da es in der Regel ein Büffet oder ein vorgegebenes Menü gibt. Sie ermöglichen den Gästen, sich auf einen Blick über das Speisen- und Getränkeangebot zu informieren. Wenn es eine Sitzordnung gibt, werden außerdem Platzkärtchen benötigt, damit die Gäste selbstständig ihren Platz finden. Das Brautpaar kann sie von Hand schreiben oder zusammen mit den anderen Hochzeitskarten bei einer Online Druckerei in Auftrag geben. Zusammen mit Menükarten im gleichen Design ergibt sich so ein harmonisches Bild auf dem Tisch. Die Karten für die Hochzeitstische kann man durch die Vorlagen-Vielfalt einer Online-Druckerei auch farblich oder vom Motiv her auf die Tischdekoration abstimmen.

Und zum Schluss: Die Dankesworte

Wie die Einladungskarten gehören auch die Danksagungskarten zu einer Hochzeit dazu. Mit ihnen kann sich das Brautpaar gebührend bei seinen Gästen bedanken. Gleichzeitig dient Danksagungskarten als Erinnerungsstück an die schöne Feier, wenn man die Karte mit einem oder mehreren Fotos vom Brautpaar gestaltet.


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • hochzeit alle drucksachen gleiches motiv

Bildquelle: Rita Köhler - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Hochzeitskarten – am besten alle im gleichen Design