Hochzeit planen: Eine kurze Checkliste

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben zweier Menschen sein. Um dieses große Ziel zu erreichen, sind umfassende Vorbereitungen und Planungen unerlässlich.

Dies betrifft zum einen persönliche Punkte, wie z.B. den Wunsch, noch einige Pfunde Fett loszuwerden. Zum anderen sind Fragen zu klären, mit dem sich jedes Ehepaar beschäftigen muss: Wo soll die Trauung stattfinden? Wie wird die Hochzeit finanziert? Woher kommt das Catering? Eine kurze Checkliste soll dabei helfen, dass Sie für Ihren besonderen Tag gut gerüstet sind. Gängig rechnet man mit einer Vorlaufzeit von einem Jahr. Dieser Zeitraum liegt der Checkliste deshalb zugrunde.

12 bis 9 Monate vor der Hochzeit

hochzeitsfeierIn diesem Zeitraum bestimmen Sie den „Rahmen“ der Hochzeit. An welchem Termin möchten Sie heiraten? Wo möchten Sie die Ehe schließen? Wie viele Gäste sollen maximal kommen? Und wie möchten Sie die Trauung bezahlen? Tatsächlich sollten Sie Ihr Budget nach dem Termin als erstes festlegen, weil vom Geld alle anderen Fragen abhängen. Ratsam ist es, schon jetzt einen Hochzeitsordner anzulegen, in dem alle relevanten Dokumente, Ideen, Skizzen, Listen etc. thematisch sortiert abgelegt werden.

9 bis 7 Monate vor der Hochzeit

Bestimmen Sie spätestens jetzt Ihre Trauzeugen. Verschicken Sie zudem an die wichtigsten Gäste, die unbedingt kommen sollen, „Save the Date“-Karten. Nehmen Sie idealerweise jetzt schon Urlaub in Ihrem Job – übrigens mindestens auch die drei Tage vor dem Termin. Sie werden die Zeit brauchen. Suchen Sie einen Pfarrer oder eine Person, die eine freie Trauung vollzieht. Halten Sie nach einer Druckerei für die Einladungskarten sowie alle sonstigen Druckstücke Ausschau.

6-5 Monate vor der Hochzeit

Spätestens jetzt sollten Sie sich um Ihre Hochzeitsreise kümmern. Inzwischen dürften Sie einen guten Überblick über Ihre Finanzen haben und so wissen, wie viel Spielraum für jene besteht. Buchen Sie einen Termin in Ihrer Hochzeitslocation für ein Probeessen und verschicken Sie die entsprechenden Einladungen. Erstellen Sie Hochzeitslisten (früher „Hochzeitstisch“ genannt). Buchen Sie einen Caterer oder einen Partyservice für Ihre Hochzeit, der die Gäste mit Häppchen und Getränken versorgt, wenn Sie nicht das Angebot der Location nutzen möchten.

Verschicken Sie zudem die Einladungen zur Hochzeit und kümmern Sie sich um Ihre Garderobe. Klären Sie die Logistik (Gästetransport, Spiele für Kinder) und blocken Sie in Hotels in der Umgebung Zimmer. Kümmern Sie sich schon jetzt um einen Fotografen. Sorgen Sie außerdem für Unterhaltung während der Feier.

4 Monate bis 1 Tag vor der Hochzeit

Suchen Sie die Trauringe aus und wählen Sie eine Torte bzw. einen Kuchen. Legen Sie Ihre endgültige Gästeliste fest. Machen Sie einen Termin beim Friseur. Denken Sie über einen Ehevertrag nach. Vergessen Sie nicht, ein Gästebuch zu erwerben. Und planen Sie in den vier Wochen vor der Hochzeit den Polterabend ein. Denken Sie außerdem daran, kleine Präsente für Ihre Helfer zu erwerben.

Einen guten Start ins Eheleben!

Bildquelle: Petra Bork / Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Hochzeit planen: Eine kurze Checkliste