Hochzeit feiern – zu Hause oder in einer tollen Location?

Bei der Planung einer Hochzeit müssen viele Dinge beachtet und vorbereitet werden. Dabei kann man die meisten Punkte wie die Gästeliste oder die Verpflegung meist erst dann planen, wenn man eine geeignete Location gefunden hat – die Vorbereitungen lassen sich dann optimal an deren Gegebenheiten anpassen.

Doch bereits die Suche nach einem geeigneten Feierraum stellt viele Paare bereits vor einige Herausforderungen. Insbesondere dann, wenn man selbst in einem eigenen Haus oder einer großen Wohnung wohnt, kann es sich anbieten, die Hochzeit in den eigenen vier Wänden zu feiern. Doch welche Vor- und Nacheile hat eine Hochzeitsfeier zu Hause und welche Alternativen gibt es?

Wann sich eine Hochzeitsfeier zu Hause anbietet

hochzeitsdekoDie eigene Hochzeit sollte stets einer der schönsten Tage im Leben sein, und so ist man bei ihrer Planung vollkommen frei und kann selbst entscheiden, wann, wo und wie man feiern möchte. Dabei bieten sich eine Vielzahl von Locations an – ein für Feiern mietbarer Partyraum, das Lieblings-Café oder ein Restaurant, das auf Hochzeitsfeiern spezialisiert ist, wie das kriegsfuss Restaurant unter https://kriegs-fuss.de/hochzeitslocation-wuppertal/. Nicht selten entscheiden sich Paare aber auch dafür, die Hochzeit zu Hause zu feiern. Dies bietet sich vor allem dann an, wenn die Gästeliste nicht allzu groß ist und man ausreichend Platz hat.

Wenn man im Sommer feiert und einen eigenen Garten besitzt, kann auch dieser natürlich eine optimale Location sein – in jedem Fall sollte hier jedoch eine Alternative für schlechtes Wetter vorhanden sein. Wer jedoch in einer kleinen Wohnung wohnt und mit mehr als 10 oder 15 Gästen feiern möchte, dem ist von einer Hochzeitsfeier zu Hause abzuraten, denn sonst können Platzprobleme schnell die Stimmung vermiesen.

Vor- und Nachteile einer Hochzeitsfeier in den eigenen vier Wänden

Wenn man seine Hochzeit zu Hause feiert, spart man sich natürlich die Kosten für die Miete einer Location, die schnell mehrere Hundert Euro betragen kann. Allerdings muss man dann auch alles selbst organisieren. Während vor allem Restaurants ausreichend Tische, Tischgeschirr oder Stühle zur Verfügung stellen, muss man bei der Feier zu Hause diese Dinge selbst heranschaffen. Gleichzeitig sollte solches Zubehör natürlich auch zusammen passen, schließlich soll die Gestaltung insgesamt ein schönes Bild ergeben. Eine große Herausforderung bei einer Feier in den eigenen vier Wänden kann außerdem das Catering sein. Natürlich kann man Kuchen, Salate, Suppen und Hauptspeisen für das Abendessen bei einem Catering-Service bestellen, allerdings muss man auch hierfür genügend Platz vorhalten.

Zudem muss man hinsichtlich der Verpflegung bei der Hochzeitsfeier bedenken, dass zwischendurch immer wieder Gläser und Tassen gespült werden und stets in ausreichender Menge vorhanden sein müssen. Damit stellt einen eine Hochzeitseier zu Hause bereits hinsichtlich der Verpflegung vor einige organisatorische Herausforderungen. Darüber hinaus muss man bedenken, dass die Gäste unterhalten werden wollen – so ist zwar nicht zwingend ein DJ oder Alleinunterhalter erforderlich, aber auch für typische Hochzeitsspiele oder Tanzeinlagen ist in den meisten Wohnungen oder Häusern meist nicht genügend Platz.

Daneben ist weiterer Vorteil der Hochzeitsfeier zu Hause darin zu sehen, dass man Dekorationsartikel nicht transportieren und auch Hochzeitsgeschenke nicht am nächsten Tag aus der Location abholen muss. Dafür muss man bei der Feier zu Hause jedoch selbst aufräumen – und darauf kann man bei seiner Hochzeit sicherlich gern verzichten. Daher sollte eine Hochzeitsfeier im eigenen Zuhause sehr gut überlegt sein und nur dann erfolgen, wenn die Gästeliste nicht allzu groß ist und man alle Organisationserfordernisse sicher bewältigen kann.

Bildquelle: hochzeitsfotograf - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Hochzeit feiern – zu Hause oder in einer tollen Location?