Hochzeit in Tracht

Dirndl werden inzwischen nicht nur auf dem Land getragen, sondern kommen zu den verschiedensten Anlässen zum Einsatz – zum Beispiel beim Heiraten. Dabei muss es nicht unbedingt ein Hochzeitsdirndl sein, mit dem das Paar sich von der Masse abheben möchte. Bei Trachtenmode gibt es eine reichhaltige Auswahl. Farben und Stoffen sind kaum Grenzen gesetzt.

Mit einer Hochzeit in Tracht äußert das Paar seine Liebe zu traditionellen Werten, egal ob mit dem klassischen Dirndl oder dem Hochzeitsdirndl.

Große Auswahl bei der Brautmode

dirndlDesigner haben beim Entwerfen von Trachtenkleidern einen großen Spielraum. Es gibt Modelle für jedes Alter. Die große Vielfalt bietet für jeden Geschmack das Richtige. Bei einer Hochzeit in Tracht sind bunte Farben zum Beispiel ganz normal. Das Hochzeits- oder Brautjungfernkleid kann aber auch ganz klassisch weiß sein. Bei der Fertigung eines Hochzeitsdirndls kommen Stoffe wie Satinseide, Seidentaft, Doupionseide, Brokat oder Leinen zum Einsatz.

In den kühleren Monaten bieten sich lange Trachtenkleider an. Im Frühling und Sommer kann auch eine kurze Hochzeitstracht getragen werden. Bei der Gestaltung haben die Modeschöpfer gerade im Bereich Trachtenmode einen großen Spielraum, um reich verzierte oder klassisch dezente Stücke zu entwerfen. Wechselnde Schürzen sorgen zusätzlich für Abwechslung.

Die verführerischen Brautdirndl strahlen sinnlichen Charme aus und rücken die weiblichen Formen ins rechte Licht. Trachtenmode kann elegant oder verspielt sein. Es gibt knallig bunte Kleider mit lustigem Mustermix und Dindl in dezentem Weiß oder Creme. Auch Vintage- und Retro Look ist erhältlich.

Figurschmeichelndes Dirndl

Bräute, die ihre weibliche Figur gerne zur Geltung bringen, sind mit einem Dirndl gut beraten, denn kaum ein anderes Kleid ist dafür so gut geeignet wie die weibliche Trachtenmode. Die Grundform des Dirndls ist dafür ideal, denn durch den schmalen Mieder gibt es immer eine perfekte Taille. Wer Taille und Dekolleté betonen möchte, kann auch eine Korsage drunter tragen. Der weite Rock kaschiert geschickt eventuelle Problemzonen an Beinen, Hüfte und Po. Das reich dekorierte Mieder wird zum Hingucker auf der Hochzeitsfeier.

Bei einem Dindl spielt das Dekolleté immer eine ganz besondere Rolle. Mit einem passenden Hochzeitsdirndl-BH lässt sich dieses gut in Szene setzen. Der Balconette-BH hebt ansprechend die Brust, ohne dass er im weiten Ausschnitt hervor blitzt.

Schuhe und Accessoires

Ein Dirndl ist keine dezente Hochzeitsmode. Die Accessoires zum Hochzeitskleid – Armreifen und Ketten bieten sich an – dürfen daher auch gerne etwas üppiger ausfallen. Trachtenschuhe mit kleinem Blockabsatz runden das Erscheinungsbild korrekt ab.

Die Hochzeitsfeier auf die Trachtenmode abstimmen

Wer sich für eine Hochzeit in Tracht entscheidet, stimmt am besten die gesamte Hochzeitsfeier darauf ab, um einen Stilbruch zu vermeiden. Die passende Musik und ein Dresscode für die Gäste helfen dabei, den roten Faden durch den Hochzeitstag zu ziehen. Wenn sich die Braut für ein Dindl entscheidet, sollte auch der Bräutigam in Tracht erscheinen und einen Hochzeitstrachtenanzug wählen. Die Gäste kommen in Tracht, legerer Landhausmode oder in Lederhosen.

Auch nach der Hochzeit noch tragbar

Ein Dindl hat im Vergleich zu einem herkömmlichen Brautkleid einige Vorteile. Eine Hochzeit in Tracht ist etwas Ausgefallenes und Besonderes. Das Dindl kaschiert Problemzonen und ist in zahlreichen Farben, Formen und Stoffen erhältlich. Wer in ein Dirndl investiert, kann dieses auch nach der Hochzeit noch zu besonderen Anlässen tragen. Mit Schürzen, Tüchern, Schmuck und anderen Accessoires lässt sich immer wieder Abwechslung reinbringen.


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • brautschuhe tracht

Bildquelle: Mariocopa - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Hochzeit in Tracht