Tipps zu Drucksachen für die Hochzeit

Wer eine Hochzeit plant, sollte sich im Voraus Gedanken über sämtliche Drucksachen machen. Denn für einen reibungslosen Ablauf werden mehrere Artikel benötigt. Neben Einladungskarten, kommen Save-the-Date-Karten, ein Hochzeitsprogramm, eine Menükarte und zum Abschluss Dankeskarten zum Einsatz. Mit ein paar Tipps gelingt die Auswahl, Gestaltung und Organisation mühelos.

Stilvolle Einladungskarten

save-the-dateMit den Einladungen können Sie Ihre Gäste geschmackvoll auf das große Fest einstimmen. Grund genug die Karten stilvoll und dem geplanten Rahmen entsprechend zu gestalten. Zwar können Sie die Einladungen auch komplett selbst gestalten, angesichts der Gästeanzahl kann dieses Vorhaben jedoch schnell überhand nehmen.

Unterschätzen Sie niemals den Aufwand, der mit dem Gestalten von Einladungen einhergeht. Heutzutage haben Sie viele Möglichkeiten sich die Arbeit zu erleichtern. Online steht eine große Auswahl an Anbietern zur Verfügung, die kreativste Vorlagen zum Personalisieren präsentieren.

Beispielsweise können Sie beim Onlineportal carinokarten.de individuelle und hochwertige Einladungskarten zur Hochzeit gestalten, die Sie mit wenigen Klicks erweitern und individualisieren können. Sie geben unter anderem einen Wunschtext an und runden die Karten mit einem persönlichen Bild ab. Das Ergebnis ist eine wunderbare Einladung, die zum einen optisch überzeugt und zum anderen die „Handschrift“ des Brautpaares trägt. Vorlagen für Einladungen gibt es in diversen Stilrichtungen.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert die Einladungen mindestens acht Wochen vor der Hochzeit zu versenden. Umso früher die Gäste Bescheid wissen, desto positiver werden die Rückmeldungen ausfallen. Machen Sie Ihre Gäste darauf aufmerksam, dass Sie bis zu einem bestimmten Datum eine Antwort benötigen, um alle anderen organisatorischen Punkte abarbeiten zu können.

Save-the-Date-Karten

Um Location, Menü und Co. rechtzeitig und der Gästeanzahl entsprechend organisieren zu können, müssen Sie frühzeitig wissen, wie viele Gäste zur Hochzeit erscheinen. Um sicher zu gehen, dass möglichst viele Gäste an der Feierlichkeit teilnehmen können, sind Save-the-Date-Karten sinnvoll. Insbesondere wenn die Hochzeit in den Ferien oder an Feiertagen stattfinden soll, sollten Save-the-Date-Karten sechs bis neun Monate vor der Zeremonie verschickt werden. Die offiziellen Einladungskarten folgen später. Save-the-Date-Karten müssen nicht kostspielig sein. Sie dienen lediglich dazu, dass sich Gäste den Termin vormerken können. Auch hierzu gibt es großzügige Angebote von Druckereien, die solche Karten günstig und kurzfristig zur Verfügung stellen.

Das Hochzeitsprogramm

Dekorativ gestaltet sind Hochzeitsprogramme ein praktisches Element. Gäste können sich damit über den Tagesablauf informieren und werden konkret in die Zeremonie einbezogen. Schließlich ist es stets angenehmer zu wissen, was auf einen zukommt, als von einem unvorhersehbaren Ablauf überrascht zu werden. Außerdem ist die gesamte Gesellschaft über den zeitlichen Rahmen informiert, was einen reibungslosen Ablauf begünstigt. Auf das Hochzeitsprogramm gehören Name und Anschrift der Kirche oder Location, Datum der Hochzeit, Name des Brautpaares, Name der Trauzeugen, Brautjungfern, Blumenmädchen und Ringträger, Abfolge der Zeremonie, Standesamt, Namen von möglichen Sängern, Name des Pfarrers/Theologen, Namen der begleitenden Musikanten, Anfahrtsskizze zur Location, Lesungen, Lieder und eventuelle Danksagungen.

Menükarten

Egal ob selbst gemacht oder von der Druckerei – Menükarten erwecken die Vorfreude auf das Hochzeitsmenü und läuten den kulinarischen Teil des Festes ein. Die Menükarten können Sie stilvoll in die Tischdekoration einbetten. So kann jeder Gast darauf zugreifen und sich in Ruhe ein Bild über das Essen machen. Achten Sie dabei auf farbliche Harmonie zwischen Karten und Dekoration.

menue

Dankeskarten

Nach dem Fest ist es Zeit, um sich bei Helfern und Gästen für die tatkräftige Unterstützung und Geschenke zu bedanken. Beim Gestalten der Dankeskarten sollten Sie sich genauso viel Mühe geben, wie bei der Einladung. Binden Sie einen stimmigen Text ein und ergänzen Sie diesen mit einem Bild der Hochzeit. Dies muss nicht zwangsläufig ein Bild von Ihnen als Brautpaar sein. Vielleicht wurde ein schönes Gruppenfoto gemacht, das jeden Gast an die unvergessliche Feierlichkeit erinnert.


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • drucksachen hochzeit

Bildquelle: eigentlich lemontree, sansee die Gestaltung; Petra Bork - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Tipps zu Drucksachen für die Hochzeit