Die royale Hochzeit

Heiratet ein royales Paar, hat jeder gleich die Illusion einer Märchenhochzeit. Und handelt es sich bei einer der beiden um eine Bürgerliche oder einen Bürgerlichen ist die Hochzeit um so schöner. Man denkt sofort zurück an die frühere Zeit, an die Märchengeschichten in denen die Liebe über die Herrschaft und Vernunft siegt.

Besonderheiten der royalen Hochzeiten

Natürlich laufen royale Hochzeiten um einiges anders ab, als bei einer ganz normalen Hochzeit. Eines der wichtigsten Eigenschaften, sind die ernormen Sicherheitsmaßnahmen, die bei so einem Ereignis getroffen werden. Strassensperren werden errichtet, es herrscht ein höheres Aufkommen an Polizisten und es werden Sicherheitsmaßen wie das Verschweissen von Gullideckeln getroffen.

Eine weitere Besonderheit ist, dass bei jeder Hochzeit alle derzeitigen royalen Herrscher eingeladen werden. Sie kommen aus allen Ländern angereist.

Man ist natürlich immer darauf bedacht, die Hochzeit nicht zu teuer werden zu lassen, da die Ausgaben der Royals meist von den Abgaben der Untertanen bezahlt werden.

Feierlichkeiten

Nach der Kirche und der opligatorischen Kutschfahrt vorbei an den Menschen und dem berühmten Hochzeitskuss auf dem Balkon des Palastes, startet meistens der Empfang, den das Brautpaar gemeinsam eröffnet. Dort wird die Hochzeitstorte angeschnittten und ein mehrgängiges Dinner serviert.

hochzeit

Spät am Abend gibt es für die Gäste, die länger bleiben meistens noch eine Party. Natürlich ist das keine Party wie man sie aus Clubs oder ähnlichem kennt. Gefeiert wird zwar mit Spass, aber es schwingt immer ein bisschen die royale Etikette mit.

Die nächste royale Hochzeit

Die Hochzeit der Prinzessin Madeleine von Schweden steht als nächstes an. Sie ehelicht den amerikanischen Geschäftsmann Christopher O’Neill. Sie geben sich am 08. Juni um 16 Uhr das Ja-Wort in der königlichen Kapelle.

schloss

Auch hier wird mit Spannung darauf gewartet wie wohl das Brautkleid aussieht, und wie Madeleines Ehemann die Situation meistern wird. Die Hochzit ist für ihn die Entgültige Einführung in die schwedische Königsfamilie und somit auch in die royalen Pflichten.

Bildquelle: Uli Carthäuser (Bild1) und Rainer Sturm (Bild2) / pixelio.de


Sie lesen gerade: » Die royale Hochzeit