Die Hochzeitsfrisur selber stylen – so machen Sie es richtig

Die eigene Hochzeit – für die meisten Menschen der wichtigste Tag im Leben. Gerade Frauen wollen in diesen Stunden perfekt aussehen. Vielen Bräuten bereitet es deshalb Unbehagen das eigene Styling in fremde Hände zu geben, weshalb der Trend hin zum Selbermachen geht. Darüber hinaus lässt sich so die Hochzeitskasse etwas schonen.

Während die meisten Damen mit dem Thema Make-up schon aus dem Alltag ziemlich vertraut sind, haben viele wiederum kaum Ahnung von einer geeigneten Hochzeitsfrisur. In der Regel werden zwar Hochsteckfrisuren bevorzugt, diese schrecken aber viele Frauen ab, weil sie so kompliziert erscheinen. Jedoch kann man mit ein paar kleinen Tricks und Hilfsmitteln bereits pompöse und aufwändig wirkende Hochsteckfrisuren stylen.

Das wichtigste – die richtige Ausrüstung

Bevor es mit dem Stylen der Hochzeitsfrisur losgehen kann, sollte zunächst überprüft werden, ob alle nötigen Materialien im Hause sind. Meist muss hier kaum etwas zugekauft werden, da die meisten Utensilien eh in einem Frauenhaushalt verfügbar sind. Neben verschiedenen Haarklammern in unterschiedlichen Formen und Größen, sollte auf jeden Fall ein Stilkamm vorhanden sein, da sich so der Scheitel wesentlich genauer und einfacher ziehen lässt. Darüber hinaus erfordern die viele Hochsteckfrisuren lockiges Haar, was mit einem Lockenstab am einfachsten und schönsten zu erreichen ist.

Hier sollte jedoch nicht gespart werden, da billige Geräte oft die Haare stark beschädigen und das Ergebnis stumpf und spröde aussehen lassen. Besonders wenn auf einen Schleier verzichtet wird, besteht der Wunsch seine Haarpracht mit Accessoires zu schmücken. Neben Haarnadeln mit Strasssteinen oder Perlen, sind auch stilvolle Haarreifen oder gar Diademe denkbar. Grundsätzlich sollte jedoch die Regel im Hinterkopf behalten werden „Weniger ist oft mehr“. Zum absoluten Finish gehört dann natürlich noch ein fixierendes Haarspray, welches zwar guten Halt über den ganzen Tag hinweg garantieren sollte, jedoch das Haar nicht verklebt erscheinen lassen sollte.

Welche Frisur ist die richtige?

Die Wahl der richtigen Vorlage hängt natürlich zunächst von der verfügbaren Haarlänge ab. Wer nur kurzes Haar hat, aber trotzdem nicht auf eine klassische Hochsteckfrisur zur Hochzeit verzichten möchte, kann jedoch auch mit Haarteilen arbeiten. Vorsicht ist nur geboten, wenn diese Extensions nicht aus Echthaar bestehen, da diese meist nicht mit Hitze gestylt werden können.

frisur

Eine große Auswahl an Hochzeitsfrisuren findet man auf diversen Onlinemagazinen für Frauen. Bei Erdbeerlounge gibt es einige glamouröse Frisuren inklusive Anleitung. Wem die Beschreibung in Schriftform zu abstrakt ist, dem sind diverse Videos auf Youtube zu empfehlen. Bei der Suche nach „Hochzeitsfrisur selber machen“ oder „DIY Hochsteckfrisur“ (oder ähnlichen Wortkombinationen) ist eine riesige Auswahl an Erklärungsvideos zu finden.

Ganz wichtig ist zudem: machen Sie die gewählte Frisur mindestens einmal vor dem Hochzeitstermin selbst oder probieren Sie wenn möglich verschiedene Frisuren aus. Nur so können Sie feststellen, welche Firsur wirklich zu Ihnen passt, ob Sie alle nötigen Utensilien griffbereit haben und ob Sie das Styling der Frisur ohne Hilfe hinbekommen.

Weiterführende Quellen

Lockenstab-Vergleich bei Testberichte-Blogger.de
Hochsteckfrisuren mit Anleitung bei Erdbeerlounge


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • diy frisuren hochzeit

Bildquelle: Rainer Sturm - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Die Hochzeitsfrisur selber stylen – so machen Sie es richtig