Der Verlobungsring – Tipps und Empfehlungen

Vor der Hochzeit ist die Verlobung eine traditionelle Geste, um das Eheversprechen einzugehen.

Um den Heiratsantrag symbolisch zu untermalen, spielt der Verlobungsring eine zentrale Rolle. Bei der Auswahl des Rings tun sich viele schwer. Schließlich soll es etwas Besonderes sein – ein Schmuckstück, das dem Anlass gerecht wird. Nachfolgend finden Sie einige Informationen, Tipps und Empfehlungen, die Ihnen die Entscheidung erleichtern sollen.

Grundsätzliche Informationen zum Verlobungsring

Bei den meisten Paaren macht der Mann den Heiratsantrag und ist dementsprechend mit der Kaufentscheidung des Rings beschäftigt. Je nach persönlichem Bedarf können beide Partner einen Verlobungsring tragen. Vielerorts ist es jedoch bis heute üblich, dass lediglich die Frau einen Ring trägt. Beim Heiratsantrag sollte der Verlobungsring an die linke Hand der Frau gesteckt werden. Dort wird er nämlich bis zur Hochzeit getragen. Der direkte Weg zum Herzen des liebenden Menschen wird mit dem linken Ringfinger symbolisiert. Der Trauring hat seinen Platz am Ringfinger der rechten Hand. In vielen Ländern ist es genau umgekehrt. Falls der Partner aus einem anderen Staat stammt, kann die Ringposition natürlich angepasst werden.

Größe und Design

Die exakte Größe für den Verlobungsring zu ermitteln, ist ausschlaggebend für die komfortable Passform. Schließlich wäre es mehr als schade, wenn der ausgesuchte Ring umgetauscht werden muss. Um die ideale Größe der Partnerin zu ermitteln, sollte deshalb ein bestehender Ring, der täglich von ihr getragen wird und perfekt passt zur Größenermittlung herangezogen werden. Die Größe kann entweder ein Juwelier bestimmen oder Sie greifen zu einem Ringstock, der online günstig erhältlich ist und ermitteln die Größe selbst. Grundsätzlich macht es Sinn sich bei der Auswahl des Verlobungsrings am individuellen Stil der Partnerin zu orientieren. Falls sie aufwändige Verzierungen nicht mag oder bunte Steine meidet, sollten diese Vorlieben berücksichtigt werden.

verlobungsringNichtsdestotrotz wünschen sich viele Frauen einen besonderen Verlobungsring und es lohnt sich typische Eigenschaften, die sich bereits in der Vergangenheit bewährt haben, zu nutzen.

Ein Klassiker unter den Verlobungsringen ist beispielsweise der Solitär-Ring. Er zeichnet sich durch einen einzelnen Diamanten aus, der mit Brillantschliff versehen und in einer Krappenfassung befestigt ist. Zumindest ist dies die ursprüngliche Variante. Bis heute gilt der Solitär-Ring als Inbegriff des Verlobungsrings. Lediglich in Sachen Design hat sich im Laufe der Zeit einiges geändert.

Heute ist das Repertoire an Solitär-Ringen für die Verlobung weitaus größer. Von schlichten Modellen mit Diamant über aufwändig gestaltete Ringe mit großzügigen Verzierungen bis hin zu Ausführungen mit üppigem Edelsteinbesatz ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Einige Beispiele von originellen Solitär-Ringen finden Sie unter anderem im Onlineshop von Pandora unter http://estore-de.pandora.net/de_DE/ringe. Dort werden sehr unterschiedliche Ringe mit Edelsteinen präsentiert, die sich durchaus für einen Heiratsantrag eignen. Neben einem dekorativen Blauen Topasring fallen schlichte Modelle mit dekorativen Pracht- oder Metallperlen positiv auf. Generell haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Onlineshops und lokalen Juwelieren.

Die große Materialauswahl

Bei der Materialwahl spielt neben optischen Aspekten das Budget eine Rolle. Während Platin kostenintensiv ist, sind Ringe aus Gold oder Silber relativ günstig zu haben. Platin wäre allerdings als Material ideal, falls die Verlobungsringe gleichzeitig die Eheringe darstellen und daher möglichst lange formschön und ansprechend bleiben sollen. Reagiert die Partnerin empfindlich auf gewisse Materialien und Stoffe oder leidet sogar unter einer Allergie, wäre Platin ebenfalls die beste Wahl.

Hier lohnt sich die Investition. Von Wolfram, ein weiteres Material das in der Schmuckindustrie verwendet wird, ist je nach dem abzuraten. Insbesondere wenn mögliche Änderungen am Ring vorgenommen werden sollen. Denn Wolfram weist eine enorme Härte auf. Neben Platin gehören Palladium und 750 Gold zu hochwertigen Materialien. Unter Frauen gewinnen Weißgold und Silber an Beliebtheit, weil das Material aufgrund seiner Farbe zu allem passt und mit anderen Schmuckstücken harmoniert.


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • verlobungsringe empfehlung

Bildquelle: cleverdesigner (Ben Protasio) / pixabay.com


Sie lesen gerade: » Der Verlobungsring – Tipps und Empfehlungen