Brautkleid Designer

Diese Frage stellt sich bestimmt jede Frau, die sich mit der aktuellen Brautmode und deren Designern beschäftigt. Die Vielfalt ist riesig und die Stile reichen von schlicht, rockig, romantisch, elegant und glamourös bis pompös.

Warum nur einmal heiraten?

Der Brautfashion-King

Der Londoner Ian Stuart wird zu Recht als King der Brautmode bezeichnet. Mittlerweile hat sein genialer und extravaganter Kleiderstil über die Grenzen hinaus Kultstatus erreicht. Gründe dafür sind perfektionierte Schnitte am Brautkleid, das Spiel mit ungewöhnlichen Materialien, die spektakulären Details und das wunderbare Tragegefühl.

Mit jeder neuen Kollektion wirft er Klischees über Bord, was den Bräuten gefällt. Er bekennt sich zu mehr Farbe, zeigt aufwendige Korsagen, verrückte Drapierungen, zarte Blütenblätter und barocke Schleppen.

hochzeitskleid

Cymbeline Paris

Eine süße französische Verführung: Von dem Schwesterntrio Chantal, Monique und Evelyne wurde das weltweit erfolgreiche Label in der Nähe von Paris gegründet. Ziel ist bis heute, trendige, damenhafte und sexy Traumkleider im Pariser Chic zu entwerfen, die bezahlbar sind. Dabei wird großen Wert auf die Qualität der Stoffe und raffinierte Couture-Schnitte gelegt.

Toll ist beispielsweise die Kombination von langen Brautkleidern, die unkompliziert in ein Minikleid verwandelt werden oder der verführerische Prinzessinnen-Look mit den sogenannten Kuppelröcken. Die werden extra tief an der Taille angesetzt und machen garantiert schlank – Chapeau, dafür! Auf hochzeitsportal-stuttgart.de finden Sie weitere Tipps zum Thema Brautmode.

Berliner Hinterhof-Brautmode

Was sich eher nach einer japanischen Reissorte anhört, sind in Wirklichkeit Designer-Brautkleider vom Newcomer Label KISUI. An der Front steht Kerstin Karge, die ständig auf der Suche ist, das perfekte Brautkleid für den schönsten Moment im Leben zu kreieren. Ihre Materialvorlieben sind Seide, Spitze und Satin, die mal zu romantischen, femininen, puristischen oder coolen Brautkleidern werden. Um Trends kümmert sich die Berlinerin nicht, ihre klare Botschaft heißt: Frauen werden bei ihr nicht verkleidet.

- Ian Stuart, Londons Brautmodenkönig,
– Cymbeline Paris und
– KISUI aus Berlin:

Diese drei Top-Label bleiben sich treu, sie überraschen, sind konstant erfolgreich und verdienen Respekt.


Von Besuchern verwendete Suchanfragen:
  • cymbeline hochzeitskleider zweite hand

Bildquelle: www.hamburg-fotos-bilder.de - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Brautkleid Designer