Ausgefallene Locations für Hochzeitsfotos

In ihrem Leben bestellen die meisten Leute selten einen Fotografen – aber eine der Gelegenheiten, zu denen er unvermeidlich ist, ist die eigene Hochzeit. Denn jeder möchte sich an den schönsten Tag in seinem Leben erinnern können, auch wenn die Bilder im Kopf langsam verblassen.

ringtauschSchade nur, dass viele Hochzeitsfotos zu einem absoluten Einheitsbrei werden: Pärchen im Park, auf der Wiese, vor Bäumen oder vor einem prunkvollen Gebäude – das hat man alles schon gesehen. Und oft entsprechen diese betont romantischen Fotos dem Paar auch gar nicht. Dieser Artikel liefert Ideen für ausgefallenere Locations, an denen das Shooting am großen Tag stattfinden kann.

Hochzeitsshoot #1: Vegas, Baby!

Die Spielhölle ist mit Hochzeiten bisher untrennbar dadurch verbunden, dass dort gerne Junggesellenabschiede begangen werden – inklusive Stripperin. Doch auch für ein Brautpaar ziemt sich dieser Hintergrund, und es muss dafür nicht einmal in die Staaten reisen. Denn obwohl mittlerweile große Teile des Publikums ins Casino Online abwandern, gibt es in Deutschland nach wie vor vornehm eingerichtete Glücksspielhäuser, in denen sich wunderbar shooten lässt.

Um dem Thema gerecht zu werden, könnte der Bräutigam sich einen grünen Zylinder aufsetzen und die Braut eine Schärpe aus Blackjack-Karten tragen. Und natürlich darf im Anschluss an das Shooting auch eine Runde gespielt werden – wer weiß, vielleicht ist dem Paar das Glück an diesem Tag aller Tage besonders hold.

Hochzeitsshoot #2: das Spiel mit der Perspektive

Hierfür braucht der Fotograf einen Boden, der einigermaßen gleichmäßig verläuft – wie etwa ein großer Platz mit Kopfsteinpflaster oder eine große Wiese. Das Shooting funktioniert das so: Braut oder Bräutigam positioniert sich in der Nähe des Fotografen, während der jeweils andere sich von der Kamera entfernt.

Der erste Partner streckt dann die Hand aus und der zweite Partner folgt den Anweisungen des Fotografen, bis es so aussieht, als halte der erste Partner eine winzige Version des zweiten in der Hand. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit frechen Gadgets wie Spielzeugfahrrädern oder Dinosauriern – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Hochzeitsshoot #3: über den Dächern

Diese Idee ist nichts für Paare mit Höhenangst. Alle anderen können sich aber daran wagen. Notwendig ist dafür nur ein Hochhaus mit Dachterrasse – bei einer Dorfhochzeit ist dieses Shooting also leider auch nicht umsetzbar. Im Idealfall wird bis Sonnenuntergang abgewartet. Dann lässt sich das Paar ablichten, wie es verträumt auf den Horizont blickt, Händchen haltend oder eng umschlungen, wie es beliebt.

Scherzhaft veranlagte Paare können schließlich noch ein paar Bilder machen, in denen sie so tun, als würden sie den jeweils anderen über die Brüstung werfen – ein Garant für ein Hochzeitsfoto, das nicht zum Gähnen anregt.

Hochzeitsshoot #4: bei McDonald’s

Wer erinnert sich an die Hochzeit von Marshall und Lily bei How I Met Your Mother? Eine Katastrophe nach der anderen, und am Ende übergibt sich Lily in den Mülleimer eines Fastfood-Restaurants. Liebhaber dieser Serie können den Pomp ihrer eigenen Eheschließung durch den Kakao ziehen und sich in der Filiale einer Fastfood-Kette ablichten lassen – am besten dabei, wie sie gerade hemmungslos Pommes und Burger verschlingen. Begeistert vielleicht nicht die Schwiegermutter – die zukünftigen Kids aber umso mehr.
Voilà – das waren die Ideen für ausgefallene Hochzeitsfotos. Mit Sicherheit ist hier für jeden etwas dabei!

Bildquelle: hochzeitsfotograf - Pixelio.de


Sie lesen gerade: » Ausgefallene Locations für Hochzeitsfotos